Zum Inhalt springen

Pinterest Ads – Warum sich Pinterest Werbung lohnt

Inhalt

Pinterest wird in Deutschland noch immer sehr unterschätzt und viele erkennen das Potenzial der Plattform noch nicht oder haben falsche Vorstellungen davon, was genau Pinterest ist.

Wenn auch du dich noch fragst – „Pinterest, was bringt das überhaupt?“ oder „Ist das nicht nur so eine DIY-Bastel-Plattform?“, dann lies dir unbedingt die folgenden Artikel durch:

Die 4 hartnäckigsten Pinterest Mythen
Warum Pinterest nutzen? 5 Vorteile für dein Business
5 Gründe, warum Pinterest für Onlineshops unverzichtbar ist

Organisches Pinterest Marketing ist super, aber was noch besser ist: Organisches Pinterest Marketing in Kombination mit Pinterest Ads! Tatsächlich würde ich grundsätzlich empfehlen, bei Pinterest nicht allein auf organischen Content zu setzen, sondern das Potenzial von Pinterest Werbung zu nutzen.

Was genau Pinterest Ads sind, warum sie sich lohnen, für wen sie sich lohnen und welche Möglichkeiten es für Kampagnen, Zielgruppen, Anzeigenformate und Erfolgsmessung gibt, erfährst du in diesem Artikel.

 

Was sind Pinterest Ads?

Pinterest versteht sich als visuelle Suchmaschine. Nutzer geben Suchbegriffe ein und bekommen zu den jeweiligen Keywords die entsprechend passenden Inhalte angezeigt. Mit Pinterest Ads – auch Promoted Pins genannt – hast du die Möglichkeit, deine Reichweite und Sichtbarkeit zu steigern.

Grundsätzlich kannst du dir Pinterest Ads wie einen Mix aus Facebook Ads und Google Ads vorstellen. Bei Pinterest Werbeanzeigen hast du die Möglichkeit, deine Zielgruppe über Interessen, wie bei Facebook, oder über Keywords, wie bei Google, zu erreichen. Möglich ist auch eine Kombination aus beidem.

Sowohl die Kampagnenstruktur als auch der Aufbau des Pinterest Ads Managers sind denen von Facebook sehr ähnlich, nur, dass alles um einiges übersichtlicher gestaltet ist als im Werbeanzeigenmanager von Facebook (zumindest meinem Empfinden nach).

benutzeroberfläche pinterest ads manager

Pinterest Ads Manager

 

Für wen lohnen sich Pinterest Ads?

Grundsätzlich lohnt sich Werbung auf Pinterest für Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, egal ob Onlineshop, Coaching oder Dienstleistung. Ein Großteil der Nutzer auf Pinterest ist weiblich (60-70%) und im Schnitt zwischen 25 und 44 Jahre alt. Pinterest Ads sind daher vor allem interessant für Unternehmen mit Angeboten, die vor allem Frauen oder sowohl Frauen als auch Männer ansprechen.

Viele Pinterest Nutzer suchen nach Outfit Inspiration, Beauty-Tipps, Sportübungen- und kleidung, Reisezielen, Einrichtungsideen und Finanztipps.

Besonders für die folgenden Branchen lohnt sich Pinterest.

Mode
Beauty
Fitness und Sport
Tourismus
Baumärkte und Einrichtungshäuser
Finanzen und Versicherungen

 

Warum lohnen sich Pinterest Ads?

1. Kaufstarke Community

Pinterest hat sehr kaufbereite Nutzer. Oft nutzen Pinterest-User die Plattform, um nach Inspiration und Produkten für geplante Events oder Projekte zu suchen. Sie lassen sich hierzu nicht nur vom Algorithmus „berieseln“, wie es oft auf anderen bekannten Social Media Plattformen der Fall ist, sondern sie suchen ganz gezielt nach bestimmten Themen.

Pinterest selbst gibt an, dass die Kenntnis über ein Produkt um 40% und die Kaufabsicht um 50% gesteigert wird bei Nutzern, die Pinterest Werbung sehen im Gegensatz zu jenen, die keine sehen.

Mehr interessante Statistiken findest du in diesem Beitrag.

2. Targeting

Pinterest bietet viele wertvolle Targeting-Möglichkeiten. Um neue Kunden zu finden, kannst du sowohl Interessen als auch Keywords sowie ActALike -Audiences nutzen. Ebenso bietet Pinterest unterschiedliche Möglichkeiten des Re-Targetings für vorhandene Zielgruppen.

3. Langlebigkeit

Pinterest Kampagnen sind mit einer Kampagnen-Laufzeit von durchschnittlich 180 Tagen vergleichsweise langlebig. Pinterest hat pro Tag vielleicht weniger Nutzer als andere Plattformen, aber gerade für das Re-Targeting Maßnahmen kann das ein Vorteil sein, da dieses dadurch nachhaltig und für längere Zeit effektiv sein können.

4. Werbekosten

Verglichen mit anderen Werbeplattformen wird Pinterest Werbung weniger häufig von Unternehmen genutzt und ist noch relativ günstig. Die Preise sind natürlich immer abhängig von Land und Branche, im Schnitt sind ein CPC 0,10€-0,50€ von und ein CPM von 2,00€-5,00€ zu erreichen.

 

Welche Kampagnenziele sind möglich?

Bei Pinterest kann zwischen den folgenden Kampagnenzielen gewählt werden:

Awareness steigern 
Markenpräferenz bilden
Conversions steigern 

Pinterest Ads Kampagnenziele

Pinterest Kampagnenziele

 

Welche Anzeigengruppen sind möglich?

Grundsätzlich hast du auf Pinterest die Möglichkeit, komplett neue Kunden zu finden oder Menschen anzusprechen, die dein Produkt bzw. deine Marke bereits kennen.

Pinterest Ads Targeting Optionen

Pinterest Targeting Optionen

Um neue Kunden zu finden, hast du auf Pinterest folgende Optionen, um deine Anzeigengruppe aufzubauen:

Interessen-Targeting: Wähle Interessen aus, für die sich Nutzer, die du mit deinen Anzeigen erreichen möchtest, interessieren könnten.

Keyword-Targeting: Wähle Keywords aus, unter denen deine Anzeigen im Feed erscheinen sollen, wenn Nutzer danach suchen.

ActALike-Zielgruppe: ActALike Zielgruppen funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie LookALike Zielgruppen auf Facebook. Eine ActALike Zielgruppe kannst du aus einer hochgeladenen Kundenliste, Websitebesuchern und Nutzer-Interaktionen bilden und dadurch neue Kunden mit ähnlichen Interessen und Nutzerverhalten finden.

 

Welche Ad Formate gibt es?

Du kannst aus folgenden Pin-Formaten wählen:

Standard Pins: Statische Bilder im 2:3 Format
Video Pins: Videoanzeigen im Format 2:3 oder 16:9
Carousel-Pins: Mehrere statische Pins zum Durchklicken
Shopping-Pins: Anzeigen, auf denen bestimmte Produkte verlinkt sind

 

Wie können Erfolge auf Pinterest gemessen werden?

Pinterest bietet Analytics sowohl für die Erfolgsmessung von organischem Content als auch für Pinterest Ads.

Pinterest Ads Analytics

Pinterest Analytics

Pinterest Ads Conversion Insights

Pinterest Conversion Insights

 

Im Pinterest Ads Manager können die Kampagnen anhand von relevanten Kennzahlen analysiert und optimiert werden.

Pinterest Ads Kennzahlen Berichte

Pinterest Kennzahlen im Ads Manager

 

Worauf musst du bei Pinterest Ads achten?

Pinterest Tag: Die Installation des Pinterest Tags auf deiner Website bzw. deines Onlineshops. Der Pinterest Tag ist  das Pendant zum Facebook Pixel und essenziel, um den Erfolg deiner Pinterest Ads tracken und Websitebesucher im Re-Targeting erneut anzusprechen zu können.

Erwartungshaltung: Pinterest ist eine vergleichsweise „langsame“ Plattform, das zeigt sich bei organischem Content, bei dem es teils bis zu 6 Monate dauern kann, bis sich wirkliche Erfolge zeigen, aber auch bei den Werbeanzeigen. Gerade, wenn es darum geht, mit Pinterest Ads Umsatz zu erzielen, zahlt es sich aus, geduldig zu sein. Der ROAS wird vermutlich nicht von heute auf morgen dort sein, wo er hin soll. Abhängig sind die Ergebnisse auch davon, ob du bei 0 startest oder bereits einige Websitebesucher, Interaktionen und Conversions gesammelt hast.

Budget: Pauschal lässt sich natürlich nicht sagen, welches Budget notwendig ist. Ich sage gerne „so viel wie möglich“ – was natürlich nicht heißt, dass man direkt mit einem extrem hohen Budget einsteigen sollte, auch, wenn das möglich wäre. Das kann sich tatsächlich auch negativ auswirken.

Für eine Markenpräferenz bzw. Traffic Kampagne sollte nicht weniger als 5-10€/Tag eingeplant werden, eine Conversion Kampagne lohnt sich mit weniger als 15-20€/Tag nicht wirklich.

Eine hilfreiche Faustregel: Überlege, was dir der Kauf deines Produkts, eine Eintragung für deinen Newsletter etc. wert ist und multipliziere das mit 4. Beispiel: Du verkaufst Produkte für durchschnittlich 80€, ein Kauf ist dir 15€ wert, also solltest du im besten Fall 60€ täglich für deine Conversion Kampagne ausgeben. Ist das nicht möglich, kannst du mit weniger starten, solltest das Budget über die Zeit aber im Hinblick auf diese Rechnung anpassen.

 

Es gibt noch weitere Dinge, die für Pinterest Ads wichtig sind, aber das würde jetzt zu sehr in die Tiefe gehen und ist daher eher Thema für 1:1 Gespräche. Ich hoffe, ich konnte dir das Thema Pinterest Ads näher bringen und dass du erkennst, wie viel Potenzial in Pinterest Werbung steckt.

Wenn du denkst, dass Pinterest Ads und Pinterest generell für dich und dein Angebot interessant sind und du dir Unterstützung wünscht, sollten wir unbedingt reden. Lass dir nicht die Chance entgehen, jetzt noch vor vielen Mitbewerbern in deiner Branche mit Pinterest durchzustarten. Auch, wenn du dir nicht sicher bist, ob Pinterest etwas für dich ist, kann ich dir ein unverbindliches Gespräch mit mir anbieten. Schicke mir gerne eine Nachricht über das Kontaktformular oder eine Email an hello@alexasdigitals.com

Lies doch auch...